facebook

Stolpersteinverlegung in Magdeburg

Am heutigen Mittwoch wurden in Magdeburg wieder Stolpersteine zur Erinnerung an die Opfer des Nationalsozialismus verlegt.
17 neue Stolpersteine erinnern an die Schicksale von Magdeburgerinnen und Magdeburger, die während der NS-Zeit deportiert und ermordet wurden. Mit der Verlegung wurde ein weiteres Zeichen gegen das Vergessen des Nazidiktatur gesetzt.

Auch Landtagspräsident a.D. Dieter Steinecke besuchte eine der Stolpersteinverlegung. In der Rathenaustraße 62/63, Standort des früheren Circus Blumenfeld, gegenüber dem Universitätsgelände wurde ein Stolperstein für Ulrich Blumenfeld, der zu einer jüdische Zirkusfamilie angehörte, gesetzt.

Finanziert werden die Erinnerungssteine ausschließlich durch Spenden.

Fotos: A. Steinecke