facebook

Besuch bei den Städtischen Werken Magdeburg

Am Montag, den 22. April besuchten die Magdeburger CDU-Landtagsabgeordneten Dieter Steinecke, Jürgen Scharf, Wigbert Schwenke und der CDU-Bundestagkandidat Tino Sorge die Geschäftsführung der Städtischen Werke Magdeburg GmbH & Co. KG.

Im Gespräch mit den Geschäftsführern Helmut Herdt, Johannes Kempmann und Carsten Harkner wurden die aktuelle Energieentwicklung, die EEG-Umlage und die Entwicklung der 110-kV Leitung besprochen.

Man stellte fest, dass aufgrund der Erneuerbaren Energien viele Stadtwerke in Sachsen-Anhalt  in den kommenden Jahren große Probleme bekommen werden. Vor allem fehle es an Speicherkapazitäten. Positiv ist aber anzumerken, dass die Landesregierung dieses Thema nun endlich diskutiert.

Nach wie vor kritisch bleibt aber die Entwicklung der 110-kV Leitungen. Wenn im Jahr 2015 die Verträge auslaufen und es zu keiner Einigung kommt, werde die SWM Magdeburg erhebliche Probleme mit der Stromversorgung für die Stadt Magdeburg bekommen.

Derzeit beschäftigen die Städtischen Werke Magdeburg über 650 Mitarbeiter.

Der Besuch war sehr interessant und gab einen Einblick in die aktuellen und zukünftigen Problemstellungen, mit denen sich die SWM Magdeburg auseinandersetzen muss.

Fotos: Manuel Rupsch