facebook

Landtag tagt in der Johanniskirche

Aufgrund der derzeitigen Baumaßnahmen im Landtag von Sachsen-Anhalt finden die Plenarsitzungen in der Johanniskirche in Magdeburg statt. Alle anderen möglichen „Notunterkünfte“ wären zu klein gewesen. Deshalb entschloss man sich Zuflucht in den ehrwürdigen Gemäuern zu suchen.
Wo ganz früher einmal ein Altar stand, sitzt jetzt das Präsidium. Eine Presse- und Besuchertribüne gibt es nicht, nur durch eine rote Kordel und fünf Meter Sicherheitsabstand sind die Journalisten von der letzten Reihe der Abgeordneten abgegrenzt.
Der erste Tag des Parlaments in der alten Kirche verlief angemessen ruhig und friedlich. Landtagspräsident Detlef Gürth bemerkte sogar eine " bessere Disziplin" der Abgeordneten.
Leider zieht es im vorderen Bereich ein wenig. So sah man einige Minister und Abgeordnete mit Schals um den Hals gebunden.
In den provisorischen Fraktionsräumen kann man die Debatte nicht verfolgen, es gibt nämlich  keine Tonübertragung. Es wird aber daran gearbeitet.
Noch bis Mitte Juli soll in der Johanniskirche getagt werden

Fotos: Manuel Rupsch