facebook

Internationales Workcamp in Gardelegen eröffnet

Der Landesvorsitzende des Volksbundes Deutsch Kriegsgräberfürsorge Sachsen-Anhalt Dieter Steinecke eröffnete am Montag, den 18. August 2014 auf dem Gelände der  Mahn- und Gedenkstätte Isenschnibbe (Gardelegen) das diesjährige internationale Workcamp.  In den nächsten zwei Wochen sind 23 Jugendliche aus Deutschland, Russland, Ukraine, Lettland, Italien und der Türkei zu Gast in Sachsen-Anhalt.

Die Teilnehmer des Workcamps helfen mit ihren  Arbeitseinsätzen die Kriegsgräber und Gedenkstätten des Ersten und Zweiten Weltkrieges sowie Kriegsgräberstätten anderer Nationen, jüdischer Friedhöfe und (KZ)-Gedenkstätten zu pflegen, um sie als Mahnmale für den Frieden zu erhalten. Freizeitaktivitäten kommen auch nicht zu kurz.

Herr Steinecke betonte den Wert des Workcamps zur Friedensstärkung in Europa. „Es ist wichtig, dass wir die schrecklichen Taten der Geschichte nie vergessen.“

http://www.volksstimme.de/mobile_website/lokal_mobil/gardelegen_mobil/1323476_Einblicke-in-die-lokale-Geschichte.html

http://www.mdr.de/sachsen-anhalt/arbeitseinsatz-gedenkstaette-isenschnibbe100_zc-a2551f81_zs-ae30b3e4.html

Fotos: Manuel Rupsch