facebook

Spitzenkandidaten debattieren mit Jugendlichen

Am Mittwoch begrüßte Landtagspräsident Dieter Steinecke die Landtags-Spitzenkandidaten der fünf im Bundestag vertretenen Parteien Bündnis 90/Die Grünen, CDU, Die Linke, FDP und SPD zum Redewettstreit mit Schülerinnen und Schülern im Landtag. Die Jugendlichen sind Sieger der Landeswettbewerbe von Jugend debattiert aus den Jahren 2009 und 2010 in Sachsen-Anhalt. Der Schlagabtausch ist Startschuss der Juniorwahl, an der sich im Vorfeld der Landtagswahlen am 20. März 2011 landesweit ca. 10.000 Jugendliche an 86 Schulen beteiligen. Als Gäste sind die Mitschüler der jugendlichen Redner dabei, die sich ein Bild von den Politikern machen können, bevor sie sich bei der Juniorwahl entscheiden.

Nach der Begrüßung durch Landtagspräsident Dieter Steinecke traten zu jeweils 12-minütigen Rededuellen über Themen des Wahlkampfs in Sachsen-Anhalt an:

Reiner Haseloff, CDU
Wulf Gallert, DIE LINKE
Jens Bullerjahn, SPD
Veit Wolpert, FDP
Claudia Dalbert, BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN


sowie die Schüler:

Carolin Lühe aus Magdeburg, Landessiegerin 2009
Christian Barner aus Magdeburg, Landessieger 2010
Kai Panwitz aus Bitterfeld, Landessieger 2010
Erik Schymalla aus Aschersleben, Landessieger 2009
Marc Lipfert aus Aschersleben, Landessieger 2010


Der Redewettstreit ist eine gemeinsame Veranstaltung von „Jugend debattiert“ und der „Juniorwahl“. Jugend debattiert hat das Ziel, Jugendliche sowohl sprachlich als auch politisch zu bilden und sie so zu demokratischem Handeln zu motivieren. Die Juniorwahl, die vom Kumulus e.V. Berlin veranstaltet wird, führt Schülerinnen und Schüler unter anderem durch die Simulierung des Wahlvorgangs an die Prozesse der demokratischen Willensbildung heran und bereitet sie auf ihre eigene, zukünftige Partizipation im politischen System der Bundesrepublik Deutschland vor.

Fotos: Holger Wegener


Am Mittwoch, dem 16. Februar 2011 von 13 bis 15 Uhr

treten die Spitzen der fünf im Bundestag vertretenen Parteien CDU, DIE LINKE, SPD, FDP und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN zum Redewettstreit mit Schülerinnen und Schülern im Landtag von Sachsen-Anhalt an.

Die Jugendlichen sind Sieger der Landeswettbewerbe von Jugend debattiert aus den Jahren 2009 und 2010 in Sachsen-Anhalt. Der Schlagabtausch ist Startschuss der Juniorwahl, an der sich im Vorfeld der Landtagswahlen am 20. März 2011 landesweit ca. 10.000 Jugendliche an 86 Schulen beteiligen.

Als Gäste sind die Mitschüler der jugendlichen Debattanten dabei, die sich ein Bild von den Politikern machen können, bevor sie sich bei der Juniorwahl entscheiden. Nach der Veranstaltung, können alle Interessierten die Debatten unter www.juniorwahl.de/jd verfolgen.

Nach der Begrüßung durch Landtagspräsident Dieter Steinecke treten zu jeweils 12-minütigen Rededuellen über Themen des Wahlkampfs in Sachsen-Anhalt an:


Politiker/-innen:
Reiner Haseloff, CDU
Wulf Gallert, DIE LINKE
Jens Bullerjahn, SPD
Veit Wolpert, FDP
Claudia Dalbert, BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN

Jugend debattiert Schüler/-innen
Carolin Lühe aus  Magdeburg, Landessiegerin 2009
Christian Barner aus  Magdeburg, Landessieger 2010
Kai Panwitz aus Bitterfeld, Landessieger 2010
Erik Schymalla aus Aschersleben, Landessieger 2009
Marc Lipfert aus Aschersleben, Landessieger 2010

Der Redewettstreit ist eine gemeinsame Veranstaltung von Jugend debattiert und der Juniorwahl. Jugend debattiert hat das Ziel, Jugendliche sowohl sprachlich als auch politisch zu bilden und sie so zu demokratischem Handeln zu motivieren. Die Juniorwahl, die vom Kumulus e.V. Berlin veranstaltet wird, führt Schülerinnen und Schüler unter anderem durch die Simulierung des Wahlvorgangs an die Prozesse der demokratischen Willensbildung heran und bereitet sie auf ihre eigene, zukünftige Partizipation im politischen System der Bundesrepublik Deutschland vor.



Hintergrund

Jugend debattiert ist ein gemeinsames Projekt der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung, der Robert Bosch Stiftung, der Stiftung Mercator und der Heinz Nixdorf Stiftung in Kooperation mit der Kultusministerkonferenz und den Kultusministerien der Länder, in Sachsen-Anhalt mit dem Kultusministerium, dem Landtag und der Landeszentrale für politische Bildung. Schirmherr und Initiator ist der Bundespräsident.

Ziel der Juniorwahl ist das Üben und Erleben von Demokratie. Nach intensiver Vorbereitung im Unterricht führen die Jugendlichen in der Woche vor der Landtagswahl eine Juniorwahl durch. Das Wahlergebnis wird am Wahlsonntag, dem 20. März 2011 unter www.juniorwahl.de veröffentlicht.