facebook

Besuch des Müllheizkraftwerk Magdeburg-Rothensee

Dieter Steinecke besuchte am Mittwoch gemeinsam mit Umwelt-Staatssekretär Jürgen Stadelmann das Müllheizkraftwerk Magdeburg-Rothensee (mhkw), dessen Planung er noch als zuständiger Beigeordneter der Landeshauptstadt Magdeburg begleitet hatte. Seit Juni 2005 ist das mhkw in Betrieb und gewährleistet heute nicht nur die Abfallentsorgung in weiten Teilen Sachsen-Anhalts und einiger angrenzender Landkreise, sondern versorgt mehr als 40.000 Wohnungen und Gewerbebetriebe in Magdeburg mit Fernwärme und erzeugt zudem pro Jahr 263.000 Megawattstunden Elektroenergie. Die mhkw-Geschäftsführer Rolf Oesterhoff und Guido Lücker informierten die Politiker über jüngste Entwicklungen, neue Vorhaben (z.B. im Bereich Fernwärme) und aktuelle Herausforderungen für das Tochterunternehmen von E.ON und den Städtischen Werken Magdeburg. „Wir gehören zu den Top-3-Anlagen in ganz Deutschland“, unterstrich Geschäftsführer Oesterhoff die Bedeutung des mhkw.

Internet: www.mhkw-rothensee.de

Fotos: Thomas Nawrath