facebook

Grundsteinlegung für den Glockenturm der Christusgemeinde im Hopfengarten

Am heutigen Freitag fand in der Christusgemeinde im Hopfengarten die Grundsteinlegung für den Glockenturm statt. Die Christusgemeinde gehört zum evangelischen Kirchspiel Magdeburg Süd.

Die Idee zum Bau eines Glockenturms bestand schon seit der Errichtung des Gemeindehauses im Jahr 1934, aber aus finanziellen Gründen konnte diese Idee nie umgesetzt werden.

Vor einigen Jahren beschlossen nun die Gemeindemitglieder, dass sie das Gelände um das Kirchenhaus mit dem Bau eines Glockenturms aufwerten wollen. Über Spendengeldern konnte dieses Projekt finanziert werden.

Alle Gemeindemitglieder hoffen nun, dass schon zu Weihnachten die Glocken im Hopfengarten läuten.
 
Mit der Christusgemeinde verbindet Dieter Steinecke MdL, der selbst Gemeindemitglied ist, sehr viel. In dieser Kirche hatte er Konfirmation, spielte Sonntags im Posaunen-Chor, im Jahr 1969 heiratete er dort, seine Kinder wurden getauft und konfirmiert und jahrelang war er Gemeindekirchenrat-Mitglied.

Über das Bauprojekt freue er sich sehr, Glocken gehören einfach zu einer Kirche und verbreiten einen herrlichen Klang.

Die Bewohner der Gartenstadt Hopfengarten zählten vielen Jahre zur Gemeinde in Fermersleben. Dies bedeutete meist einen weiten Anfahrtsweg für die Gemeindemitglieder zu den Gottesdiensten und Veranstaltungen. Aus diesem Grund beschloss der damalige Gemeindekirchenrat im Jahr 1934 den Bau eines Kirchenhauses. Die Firma Krupp-Gruson schenkte der Gemeinde eine Fläche von 5 Morgen, wo das Gemeindehaus errichtet werden sollte. Wichtig war es, dass sich der Bau architektonisch in das Gesamtbild der Siedlung einfügt. Das Gelände um die Kirche wurde mit vielen Bäumen bepflanzt, Blumen gesetzt und es entstand ein kleiner Teich.

Im Innenraum des Kirchenbaus befinden sich der Altar, die Kanzel und ein Taufständer. 1957 erhielt der Raum dann eine Orgel. Um das Bild eines Kirchraumes zu komplettieren wurden die Fenster mit Bleiverglasung versehen und die Stühle durch Bänke ersetzt

Fotos: Julia Steinecke